Kontakt | Impressum | Sitemap | Administration | Webmail
Home
Termine 2016
Unser Club
Mitglieder
Marktplatz
Links
Archiv
Gästebuch
 
logof.jpg

Oldtimer 2014
Paul Jörgl
Paul Jörgl

zu verkaufen
PUCH 125 SL
Quicklinks Bikers-Club
MOST
 
Das Wetter heute

Sonntag, 30. Juni 2013    [ geschrieben von Paul Jörgl ]

29. und 30. Juni 2013 | 2-TAGESAUSFAHRT BLED/WOCHEINER SEE 2-Tagesfahrt 2013Bei Traumwetter, aber bei etwas frischen Temperaturen, starteten wir pünktlich kurz nach
8 Uhr in zwei Gruppen unsere diesjährige 2-Tagesfahrt.  Die Fahrt führte uns über Eberndorf nach St. Kanzian und Gallizien und weiter über Linsendorf nach Ferlach.

Nach dem Eingliedern der Ferlacher Freunde und unseres Klagenfurters bei der Tankstelle ging´s weiter durch das Rosental bis Hart bei Fürnitz.  Hier wurde nachgetankt und eine Kaffeepause eingelegt. Anschließend ging es weiter über den Wurzenpaß nach Planica, wo wir die bestehenden Großschanzen und die im Bau befindlichen neuen Schanzen bewundern konnten. Nach einer Rauchpause fuhren wir Richtung Kranjska gora zum geplanten Mittagessen.
Ab diesem Zeitpunkt wurde es spannend: Der Vergaser-Schwimmer vom Pep seiner PUCH ist leck geworden und abgesoffen, somit musste die Maschine kurzzeitig verladen werden, nachdem auch die Künste unseres Obmannes an ihre Grenzen gestoßen sind. Unser Benelli-Werksfahrer Armin M. musste dringend eine Wiese mit Vollgas bearbeiten, diese Tortur hat jedoch die Benelli nicht mitgemacht. Die verriebene Maschine wurde dann nach dem Mittagessen im Raum Jesenice aufgespürt und verladen. In weiterer Folge mussten noch zwei Motorräder (mit und ohne Kennzeichen) unseres Jugendbeauftragten „antanzen“, damit Armin letztendlich doch pünktlich zum Abendessen wieder motorisiert war.
Die Udermanns wiederum hielten Kranjska gora für einen Vorort von Bled und testeten schon vorab unsere geplante Strecke, haben sich aber in Begunje wieder uns angeschlossen.
Beim Mittagessen hat unser Obmann schon einen Korken für einen Not-Ersatzschwimmer besorgt, als unser Oldie Fritze Klantschnig ganz cool erklärte, er habe einen Schwimmer in seinem „Wunderkoffer“ mit. Die Freude war groß, denn Sagler seine PUCH konnte gleich wieder abgeladen und gestartet werden.
Nach dem guten Mittagessen im Restaurant LIPA ging es weiter über Jesenice nach Begunje, wo im Lokal der Oberkrainer eine Rast eingelegt wurde.
Weiter ging es nach Bled in einer wunderschönen Gegend zum Wocheiner See, wo wir mit Ribzev Laz das Tagesziel erreicht haben. Nach dem Einchecken im Hotel Center  – ein Teil musste über die Straße zum Nachbarn ausweichen, allen jenen ein DANKE für das Verständnis – haben wir zu Abend gegessen.
Der Großteil hat sich noch die Ohren bei der American-Car-Veranstaltung mit Rockmusik zu dröhnen lassen, während der andere Teil die mehrfach erprobte heimische Musik unseres Obermusikanten Jack und des Pirkdorfer „Caruso“ Volte bevorzugten und bestens unterhalten wurden und es war schon leicht nach Mitternacht, als wir unsere Betten fanden.
Danke unseren Musikanten für ihren Einsatz!
Nach dem guten Frühstück und einem Spaziergang zum Wocheiner-See – eine herrliche Landschaft war zu bestaunen, sicherlich die schönste Gegend Sloweniens – starteten wir unsere Heimfahrt um 10 Uhr.
Die Fahrt führte uns über Bohinjska Bistrica nach und durch Bled und Begunje über  landschaftlich sehenswerte Hügel nach Trzic und in weiterer Folge nach Podljubelj.
Hier wurde im GH Lea das Mittagessen eingenommen. Kurze Aufregung bescherte uns eine Windbö, die einen Riesenschirm über den Balkon in Richtung unserer Maschinen und der Straße beförderte. Dieser konnte jedoch sogleich von einem Angestellten wieder geborgen und aufgestellt werden.
Über den Loiblpaß und über Glainach, Abtei, Miklauzhof erreichten wir um 15,00 Uhr die Hütte in Pirkdorf zur Taschenausgabe und der Schmäh rannte schon wieder und eine ausgedehnte Schlussbesprechung war die Folge.
Dem Begleitkommando (Urban Raime und Fera Franz), dem Gruppenführer der zweiten „Speed“-Gruppe Mert Fritz sowie dem Chefmechaniker Volte sei sehr herzlich gedankt, ebenso allen Teilnehmern/innen für die Disziplin während der Fahrt!

Eine der schönsten 2-Tages-Ausfahrten ging Gott sei Dank unfallfrei nach ca. 310 km zu Ende und wird hoffentlich allen 33 Teilnehmern/innen noch lange in angenehmer Erinnerung bleiben.

Paul Jörgl

2-Tagesfahrt 2013

2-Tagesfahrt 2013

2-Tagesfahrt 2013

2-Tagesfahrt 2013

2-Tagesfahrt 2013

2-Tagesfahrt 2013

2-Tagesfahrt 2013

2-Tagesfahrt 2013

2-Tagesfahrt 2013

weitere Bilder >>>

Obmann

  Moritz Armin unser  Obmann

Sonstiges

Werbung

Pirkdorfersee

Gasthof Jamnig

i fratelli

 

RBO

Kuster

Nissan Slanitsch
 


© 2018 Oldtimerclub Pirkdorf-Jauntal
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.