Kontakt | Impressum | Sitemap | Administration | Webmail
Home
Termine 2016
Unser Club
Mitglieder
Marktplatz
Links
Archiv
Gästebuch
 
logof.jpg

Oldtimer 2014
Paul Jörgl
Paul Jörgl

zu verkaufen
PUCH 125 SL
Quicklinks Bikers-Club
MOST
 
Das Wetter heute

2 Tagesausfahrt

2-TAGESFAHRT OBERKÄRNTEN ( GAILTAL)

2./3. JULI 2016

 

Bei wunderschönem Wetter starteten wir am Samstag pünktlich um 07,30 Uhr unserediesjährige 2-Tagesfahrt nach Oberkärnten

Die Fahrt führte uns über St. Kanzian nach Grafenstein - wo bei der Tankstelle in Dolina die Mannschaft komplettiert wurde (27 Personen – 22 Motorräder).

Weiter ging es zum Herzogstuhl, nach Tanzenberg und St. Veit/Glan. In Feldkirchen angekommen, fuhren wir weiter in die Wiederschwing und bogen links ab nach Bad Kleinkirchheim. In Radenthein machten wir den erforderlichen 1. Tankstopp - ein namentlich bekanntes Vorstandsmitglied „rettete“ sich mit dem letzten Tropfen Sprit bis dorthin – und machten die schon fällige Kaffeepause.

Anschließend erreichten wir den Millstätter See und in weiterer Folge Seeboden und Spittal/Drau. Von dort ging es über Lendorf ins Drautal wo wir uns in Lind im GH FUNDER das Mittagessen gut schmecken ließen. 

Über Fellbach erreichten wir Steinfeld und in der Ortsmitte von Greifenburg bogen wir links ab in Richtung Weißensee. Den Weißensee konnten wir diesmal auf Grund einer großen Sportveranstaltung (Triathlon) nicht besuchen.

Über den Kreuzberg fuhren wir über die neu errichtete, serpentinenreiche Straße – ein Traum für Motorradfahrer – nach Weißbriach, wo die geplante Kaffeepause auf Grund der vorausgesagten Gewittergefahr „gespritzt“ wurde.

Eilig fuhren wir nach Hermagor und weiter nach St. Stefan/Gailtal, wo wir Mitte Nachmittag unser Tagesziel, das Naturgut Matschiedl, erreichten (nach ca. 220 km).

Nach der Zimmerzuteilung saßen wir unter der großen Linde und ließen es uns gutgehen. Ein Teil fuhr mit dem „Go_Mobil“ auf die Windische Höhe, um den in Matschiedl nicht vorrätigen Kuchen endlich zu genießen.

Nach dem Abendessen, welches sehr geschmeckt hat, haben einige das Festzelt anlässlich des Blasmusiktreffens besucht, der andere Teil hat sich das Fußballspiel Deutschland gegen Italien angesehen.

Am Sonntag um 06,00 Uhr hat uns die Blasmusik mit einem „Weckruf“ aus den Federngeholt und mussten wir mit Bedauern feststellen, dass ein starker Regen niederging.

Es blieb uns keine Wahl, wir zogen die Regenbekleidung an und um 10 Uhr ging es ab in Richtung Heimat. Über Nötsch und Arnoldstein – bei Starkregen -  erreichten  wir Hart, wo der 2. Tankstopp in Eile vollzogen wurde. Durch das verregnete Rosental erreichten wir um die Mittagszeit - ziemlich nass – Ferlach, wo wir beim GH Schaidabauer ein sehr gutes, ausreichendes Mittagessen bekamen.

Anschließend wurde die Heimfahrt angetreten und der „harte Kern“ landete in der Pirkdorfer-Hütte zur Schlussbesprechung (nach ca. 120 km).

Unsere Begleiter Raime und Franz mit den Gepäckstücken waren mittlerweile auch eingetroffen, ein herzliches Danke an unsere beiden  Begleiter! 

Ein große Anerkennung auch allen Mitfahrern für die Disziplin während der beiden Tage!

Unsere „Bordmechaniker“ Volte und Heinz hatten diesmal auch nicht viel zu tun und das war gut so!

Eine schöne 2-Tages-Ausfahrt ging Gott sei Dank ohne „Nachwehen“ nach 340 km zu Ende und wird hoffentlich allen Teilnehmern noch lange in angenehmer Erinnerung bleiben.

 

Paul Jörgl

Obmann

  Moritz Armin unser  Obmann

Sonstiges

Werbung

Pirkdorfersee

Gasthof Jamnig

i fratelli

 

RBO

Kuster

Nissan Slanitsch
 


© 2018 Oldtimerclub Pirkdorf-Jauntal
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.